Seiteninhalt

Pressemeldung: Große Fortschritte beim Glasfaserausbau in den Außengebieten - Südtondern & Mittleres Nordfriesland



Niebüll/Breklum. Gute Nachrichten für alle, die das schnelle Internet sehnsüchtig erwarten: Noch im September wird der erste große Abschnitt des Glasfaserausbaus in den bisher nicht versorgten nordfriesischen Außenbereichen der Ämter Mittleres Nordfriesland und Südtondern fertiggestellt. Aktuell sind bereits gut 350 Anschlüsse technisch vollständig installiert. Es gehen nahezu täglich weitere Haushalte in den Außenlagen online und können somit den Highspeed-Anschluss nutzen.

Im Auftrag des Breitband-Zweckverbands Nordfriesland-Nord (BZV) sind insgesamt 600 Kilometer Glasfaser-Trasse nahezu hergestellt worden. Nun steht insbesondere der Bau der Hausanschlüsse im Fokus. Bis zu 2.800 Gebäude können bei Interesse der Bürgerinnen und Bürger angeschlossen werden.

Betrieben wird das Netz von der Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) als Vertragspartnerin des BZV. In Kürze soll das erste fertiggestellte Baucluster offiziell an die BNG übergeben werden

Für Gegenwart und Zukunft gerüstet

Im privaten wie im öffentlichen Leben stelle sich immer mehr heraus, wie wertvoll ein schneller und stabiler Internetanschluss sei, erläutert Zweckverbandsvorsteher Dr. Wolfgang Sappert. Im Blick hat er beispielsweise die gerade unter Pandemiebedingungen wichtigen Möglichkeiten des Arbeitens im Homeoffice oder des digitalen Unterrichts, möglicherweise auch wieder im Home-Schooling. Zudem würden immer mehr Dienstleistungen etwa von öffentlichen Verwaltungen digital angeboten. „Hier ergibt sich ein deutlicher Mehrwert für unsere Bürgerinnen und Bürger, die sich über einen Glasfaser-Anschluss optimal für Gegenwart wie Zukunft rüsten können“, so Sappert weiter.

Hausanschluss kann aktuell noch kostenlos erfolgen

Daniel Pastewka, Geschäftsführer der BNG, betont die Chance für Haus-Eigentümer:innen sowie Bewohner:innen, sich kurzfristig noch einen kostenfreien Glasfaseranschluss zu sichern: „Aktuell können Sie noch die erforderlichen Anträge stellen und der Anschluss kann sogar noch im Rahmen der Breitbandförderung kostenfrei hergestellt werden.“ Nach Ablauf der Bauarbeiten sei ein Glasfaseranschluss im Außenbereich zwar weiterhin möglich, aber dann mit erheblichen Kosten verbunden.

Ansprechpartner und Beratungsstellen

Ansprechpartner für den Glasfaseranschluss ist die BNG. Diese steht telefonisch oder per E-Mail jederzeit beratend bei der Antragstellung zur Verfügung. Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten gibt es auf der Website der Breitbandnetz Gesellschaft und dem Breitband-Zweckverband Nordfriesland-Nord unter www.breitband-nf.de oder unter www.breitband-zweckverband.de.


Quelle: BNG